Michael Loidl aus Salzburg interessierten schon als Kind die "Bunten Steine". Mit der Familie war der Urlaub im Lungau jährliche Tradition. Bei den vielen Bergtouren mit seinem Vater Tristan, kam bald die Frage auf, wo denn Kristalle zu finden wären.
Seine erste Suchtour unternahmen sie ins hintere Murtal, dort konnten sie kleine Bergkristalle und Rutile finden. Pauli Schafleitner zeigte ihm die Kluftsuche. Bald waren Bergtouren, ohne dabei nach Mineralien zu suchen, nicht mehr so spannend. Die hochmotivierte und genaue Suche wurde im Alter von 12 Jahren mit dem Erstfund von Anatas nahe der Muoritzenalm belohnt (xx bis 3mm mit Apatit, Adular, Rutil und Bergkristallen). Seine Hauptgebiete sind heute der Lungau, das Großarltal und Gastein. Aber auch die Kärntner Berge und der Pinzgau werden besucht.
Seit 2008 wurden die Suchgebiete durch die Mitarbeit beim Forschungsprojekt zur Mineraliendokumentation im Nationalpark Hohe Tauern wesentlich erweitert und die Zusammenarbeit mit der Wissenschaft macht dieses schöne Hobby noch erfüllender.

Zu seinen Funden zählen:
  • Eine gute Kluft mit Rutil und Bergkristallen aus dem Murtal, Lungau (2001)
  • Schöne Bismuthinite aus dem Bockhartgebiet, Gastein (2005)
  • Eine eisgefüllte Kluft in Rauris mit rauchigen Bergkristallstufen, Rutil, Periklin, Calzit und auf einer Stufe auch Epidot. (2008)
  • Schöne Rauchquarz- und Bergkristallfunde im Lungau zusammen mit Gerhard Aschacher (2009, 2010, 2011, 2012)

    Michael Loidl
    Michi an der Eiskluft (2008)